• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
US-Präsident Obama beendet historischen Besuch in Burma

Rangun – US-Präsident Barack Obama hat seinen historischen Besuch in Burma beendet und ist weiter nach Kambodscha gereist. Der US-Präsident weilte am Montag für rund sechs Stunden in der Hafenstadt Rangun, wo er sich mit Präsident Thein Sein und Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi traf. Obama wurde in der Hafenstadt begeistert empfangen, bei seiner Ankunft erwarteten ihn Hunderte Schulkinder mit birmanischen und US-amerikanischen Fähnchen.

Es war der erste Besuch eines US-Präsidenten in dem Land. Bei einer Rede an der Universität Rangun mahnte Obama weitere Reformen an. „Burmas bemerkenswerte Reise hat gerade erst begonnen“, so der US-Präsident. Obama wird am Dienstag am Gipfeltreffen der Südostasiatischen Staatengemeinschaft Asean in Kambodscha teilnehmen. [dts Nachrichtenagentur]

Dein Kommentar:
« Netzwerkspezialist Cisco kauft Cloud-Anbieter Meraki für 1,2 Milliarden US-Dollar
» Finanztransaktionssteuer: Merkel treibt Pläne gegen FDP voran