24/7 Newsticker
US-Vorwahlen: Trump jetzt einziger Kandidat der Republikaner

Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

Washington (dts Nachrichtenagentur) – Der Weg für die republikanische US-Präsidentschaftskandidatur von Donald Trump ist frei: Nach Informationen des Fernsehsenders NBC gibt auch der letzte verbliebene Gegenkandidat John Kasich auf. Der Gouverneur von Ohio und ehemalige Kongressabgeordnete war in den Vorwahlen weit hinter Trump und hätte allenfalls in einem späteren Wahlgang beim Nominierungsparteitag theoretische Chancen haben können. In der Nacht hatte bereits Ted Cruz seinen Rückzug erklärt.

Damit ist Trump letzter verbliebener Kandidat der Republikaner. In den Vorwahlen der Partei hatte er bereits die meisten Stimmen auf sich vereinen können, dennoch gibt es in der Partei Überlegungen, wie man Trump doch noch irgendwie verhindern könnte.

▶ Unabhängiger Journalismus kostenlos per E-Mail:

Gib deine E-Mail-Adresse ein und wir schicken Dir unsere besten Storys:

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« US-Vorwahlkampf der Republikaner: John Kasich gibt auch auf – Trump einziger Kandidat
» Lottozahlen vom Mittwoch (04.05.2016)

Trackback-URL: