• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

USA: Farmer bei Bienenangriff getötet

Atlanta (dts Nachrichtenagentur) – Im Südwesten des US-Bundesstaates Georgia ist am Montag ein 73-jähriger Mann von einem Bienenschwarm attackiert worden. Der Farmer starb nach über 100 Stichen. Lokalen Medienberichten zufolge war es den Angehörigen nicht möglich, die Bienen zu verjagen und dem Opfer zu helfen.

Erst die herbeigerufenen Rettungskräfte konnte mit Hilfe von Schutzanzügen und einem Feuerlöscher den Schwarm vertreiben. Der Farmer war zu diesem Zeitpunkt bereits bewusstlos und wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Dort verstarb der Mann an den Folgen der Stiche. „Das waren keine afrikanischen Bienen, die würden zurückhaltend agieren und greifen sehr selten an“, so ein Augenzeuge. Eine Vielzahl von Bauern nutzen im Süden Georgias Bienen in der Landwirtschaft, um ihre Felder zu bestäuben und Honig zu gewinnen.

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Universität Osnabrück startet Weiterbildung für Imame
» Nordkorea: Ältester Sohn von Kim Jong-il kritisiert Machtfolge