• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Vereinte Nationen einigen sich auf Flüchtlingspakt

Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts Nachrichtenagentur

New York (dts Nachrichtenagentur) – Die Vereinten Nationen haben sich am Montag in New York auf einen neuen UN-Flüchtlingspakt geeinigt. In der UN-Vollversammlung stimmten 181 der 193 Mitgliedsstaaten für die Annahme des Schreibens. Lediglich die USA und Ungarn stimmten dagegen.

Ziel des rechtlich nicht bindenden Pakts ist es, die größten Aufnahmeländer von Geflüchteten zu entlasten. Darunter fallen Länder wie zum Beispiel Jordanien, Uganda und der Libanon. Für die Geflüchteten sieht die Vereinbarung einen besseren Zugang zu Bildung und Arbeit vor. Im Gegensatz zum Migrationspakt, der letzte Woche in Marokko beschlossen wurde, bezieht sich der UN-Flüchtlingspakt nur auf Menschen, die vor Krieg, Menschenrechtsverletzungen und Verfolgung geflohen sind. Dabei bildet bestehendes internationales Recht die Grundlage des Flüchtlingspakts. Der UN-Migrationspakt umfasst dagegen auch Menschen, die freiwillig ihr Land verlassen haben.

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Laschet fordert größere Anstrengungen bei Künstlicher Intelligenz
» Sarrazin sieht Ausschlussverfahren als Angriff auf Meinungsfreiheit