• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Ernste Warnung
Virologe für zweiwöchige Schul- und Kitaschließung

Foto: Kinder spielen auf einem Schulhof, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Kinder spielen auf einem Schulhof, über dts Nachrichtenagentur

Der Virologe Alexander Kekulé hat wegen der aktuellen Coronavirus-Epidemie eine zweiwöchige Schließung von öffentlichen Einrichtungen vorgeschlagen.

Lesezeit: 2 Minuten

Halle (Saale) (dts Nachrichtenagentur) – „Es wäre gut, 14 Tage lang alle Kindertagesstätten und Schulen zu schließen und Großveranstaltungen abzusagen“, sagte Kekulé der Wochenzeitung „Die Zeit“. Kekulé geht davon aus, dass in Deutschland derzeit maximal 5.000 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert sind.

Alle Verdachtsfälle testen

Deshalb müssten flächendeckend alle schweren Fälle mit grippeähnlichen Symptomen auf das Coronavirus getestet werden. Auf diese Weise könnten im Idealfall alle unentdeckten Infektionsketten gefunden und isoliert werden. „Dies kann am Ende, in einem Worst-Case-Szenario, einige 10.000 Tote weniger bedeuten“, sagte Kekulé. Der Virologe rechnet wie andere Wissenschaftler damit, dass sich rund 60 Prozent der Bevölkerung mit dem neuartigen Virus anstecken könnten.

Allerdings könne die Zahl von Infektionen mit neu entwickelten Medikamenten und später mit einem Impfstoff deutlich reduziert werden. Um Zeit für die neuen Therapien zu gewinnen, müsse die Ausbreitung des Coronavirus mit allen Mitteln verzögert werden.

„Angesichts von möglichen 40.000 Toten ist das Absagen des Karnevals das kleinere Übel“, so Kekulé. In Deutschland entscheiden Kommunen nach Maßgaben des Robert-Koch-Instituts selbstständig über die Absage von Großveranstaltungen. Dies hält der Virologe für falsch. Wie in anderen Ländern müsse der Staat darüber entscheiden.

„Italien sagt Fußballspiele ab, hier wird so getan, als wären die Deutschen immun.“ In Italien war am Mittwoch eine solche Maßnahme bei einem Treffen von Premierminister Conte und seinem Kabinett beschlossen worden. Schulen und Universitäten sollen in dem südeuropäischen Land bis Mitte März geschlossen bleiben.

Dein Kommentar:
« Gesundheitsminister bekommt Lob der Opposition – Außer von der AfD
» Ex-AKP-Politiker: „Erdogan hat Europa seit zwei Jahren gewarnt“