• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Weil lobt Pistorius-Kandidatur für SPD-Vorsitz

Stephan Weil , über dts Nachrichtenagentur

Foto: Stephan Weil , über dts Nachrichtenagentur

Hannover (dts Nachrichtenagentur) – Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat die Kandidatur des niedersächsischen Innenministers Boris Pistorius (SPD) für den SPD-Parteivorsitz gelobt. „Er ist versiert, erfahren und durchsetzungsstark und ein Sozialdemokrat durch und durch“, sagte Weil den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Samstagsausgaben). Das sei ein „ernstzunehmendes Personalangebot für die Mitglieder“.

Zur Kandidatur von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), die inzwischen aus Parteikreisen bestätigt wurde, wollte sich der SPD-Politiker nicht äußern: „Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich mich nicht zu einzelnen Personen äußere, bevor auch nur deren Kandidatur offiziell bekanntgegeben worden ist“, so der niedersächsische Ministerpräsident. Es sei gut, wenn die SPD-Mitglieder eine Auswahl zwischen unterschiedlichen Persönlichkeiten hätten. „Für die Wahl der SPD-Spitze sind aus meiner Sicht zwei Aspekte entscheidend: Haltung und Persönlichkeit“, sagte Weil. Die SPD müsse Personen finden, „die aus der Sicht der Parteimitglieder und der Menschen in Deutschland glaubwürdig“ seien, so der SPD-Politiker weiter. Spekulationen, er könne selbst antreten, wies er zurück: „Ich habe keine Ambitionen in Berlin und in Niedersachsen eine wichtige Aufgabe, der ich mit großer Freude nachkomme“, sagte Weil den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“.

Dein Kommentar:
« AfD darf mit 30 Kandidaten bei Landtagswahl in Sachsen antreten
» Julianne Moore: Gleichberechtigung in Hollywood steht erst am Anfang