24/7 Newsticker
Weniger Einbürgerungen aus Israel in Deutschland

Personalausweis, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Personalausweis, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der Einbürgerungen israelischer Staatsbürger in Deutschland ist trotz des seit Jahren gärenden Nahost-Konflikts seit 2013 wieder rückläufig. 2015 haben 1.481 Israelis und 2014 weitere 1.432 den deutschen Pass erworben, 2013 lag ihre Zahl dagegen noch deutlich höher bei 1.904, berichtet die „Rheinische Post“ (Donnerstagsausgabe) mit Verweis auf die Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion. Die höchste Zahl der Einbürgerungen israelischer Staatsbürger gab es demnach 2006 mit 4.313 Fällen.

Insgesamt nahmen 33.321 israelische Staatsbürger seit dem Jahr 2000 die deutsche Staatsbürgerschaft an. Nach dem Grundgesetz werden Abkömmlinge früherer deutscher Staatsbürger, denen aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsbürgerschaft entzogen wurde, auf Antrag wieder eingebürgert. Ihre anderen Staatsangehörigkeiten müssen sie nicht aufgeben. Dies gilt allerdings nicht für alle übrigen israelischen Staatsbürger. Sie müssen ihren israelischen Pass aufgeben. „Das Verbot der Mehrstaatigkeit zwischen Deutschland und Israel muss endlich fallen“, forderte daher der Grünen-Politiker Volker Beck. „Viele Israelis haben einen engen Bezug zu Deutschland und viele Deutsche, insbesondere jüdischen Glaubens, sind eng mit Israel verbunden“, sagte Beck.

Deine Meinung?

▶ Unabhängiger Journalismus kostenlos per E-Mail:

Gib deine E-Mail-Adresse ein und wir schicken Dir unsere besten Storys:

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« Ex-BND-Chef Hanning will Stärkung des Verfassungsschutzes
» Top-Ökonomen fordern vom EZB Anhebung der Zinsen

Trackback-URL: