24/7 Newsticker
Winterkorn sagt im VW-Untersuchungsausschuss des Bundestages aus

VW-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Foto: VW-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Ex-Volkswagen-Chef Martin Winterkorn sagte am Donnerstag kommender Woche im Untersuchungsausschuss des Bundestages zum VW-Dieselskandal aus. Sein Kommen habe er am Mittwoch zugesagt, wie der Ausschussvorsitzende Herbert Behrens (Linke) dem „Handelsblatt“ bestätigte. Es ist Winterkorns erster größerer öffentlicher Auftritt seit dem Rücktritt im September 2015. Damals hatte er eigene Fehler abgestritten: „Ich tue dies im Interesse des Unternehmens, obwohl ich mir keines Fehlverhaltens bewusst bin“, sagte er.

Inzwischen gibt es aber Hinweise darauf, dass Winterkorn bereits am 27. Juli 2015 über die Abgasaffäre informiert wurde: Dazu werden ihn nun auch die Parlamentarier befragen wollen, schreibt das „Handelsblatt“. Nach der Festnahme eines VW-Managers in den USA sei offenkundig, dass es Informationswege gab: „Da muss Herr Winterkorn erklären, warum er auch davon nichts wusste“, sagte Behrens. „Wir erhoffen uns Erklärungen wie das Betrugssystem im Wechselspiel mit der nicht vorhandenen Überwachung des Staates entstehen konnte“, sagte Oliver Krischer (Grüne).

Deine Meinung?

ANZEIGEN

▶ Unabhängiger Journalismus kostenlos per E-Mail:

Gib deine E-Mail-Adresse ein und wir schicken Dir unsere besten Storys:

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« CDU-Vize Klöckner erneuert Forderung nach Vollverschleierungsverbot
» DAX schließt über 11.600 Punkten

Trackback-URL: