• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Zahl der Verkehrstoten im ersten Halbjahr gesunken

Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Im ersten Halbjahr 2018 sind in Deutschland 1.474 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen: Das waren 3,3 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Dienstag mit. Die Zahl der Verletzten ging um 0,2 Prozent auf circa 185.200 Personen zurück. Die Zahl der Unfälle allgemein sank um 0,2 Prozent auf rund 1,28 Millionen.

Bei 1,14 Millionen dieser Unfälle gab es ausschließlich Sachschäden (-0,3 Prozent), bei rund 144.300 Unfällen kamen Personen zu Schaden (+0,3 Prozent). Auf eine Million Einwohner kamen im ersten Halbjahr 2018 durchschnittlich 18 Verkehrstote. Die meisten Verkehrstoten gab es dabei in Sachsen-Anhalt mit 29 Getöteten je eine Million Einwohner, gefolgt von Mecklenburg-Vorpommern mit 28 und Brandenburg mit 26 Verkehrstoten. Deutlich unter Durchschnitt lagen die Werte in Berlin, Hamburg und Bremen aufgrund ihrer Siedlungsstruktur. In den Flächenstaaten NRW (zwölf), Hessen und Rheinland-Pfalz (jeweils 17) war die Zahl der Verkehrstoten je eine Million Einwohner ebenfalls unterdurchschnittlich.

Deine Meinung?

▼︎ nach der Anzeige geht es weiter ▼︎

Dein Kommentar:
« Grüne: SPD-Forderung nach Abbau von Hartz-Sanktionen kommt zu spät
» Energiebranche sieht Versorgungssicherheit gefährdet