24/7 Newsticker
Zahl der Verkehrstoten sinkt auf Rekordtief

Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im Jahr 2017 sind 3.180 Menschen bei Verkehrsunfällen in Deutschland ums Leben gekommen: Dies waren 26 Verkehrstote oder 0,8 Prozent weniger als im Jahr davor und der niedrigste Stand seit mehr als 60 Jahren, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag in Berlin mit. „Dennoch gibt es keinen Grund zur Entwarnung – bei täglich etwa 7.200 polizeilich erfassten Verkehrsunfällen, knapp 1.100 Verletzten und fast neun Todesopfern im Straßenverkehr“, sagte Destatis-Präsident Georg Thiel. Im Jahr 2017 starben 382 Radfahrer auf Deutschlands Straßen, mehr als 79.000 wurden verletzt.

Damit war jeder achte Verkehrstote und jeder fünfte Verletzte im Straßenverkehr ein Radfahrer. Zwischen 2010 und 2017 ist die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland insgesamt um 13 Prozent zurückgegangen. Die Zahl der Menschen, die getötet wurden als sie mit dem Rad unterwegs waren, blieb im Vergleich zu 2010 dagegen nahezu konstant.

Deine Meinung?

Kommentieren? 12.07.2018
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« DAX startet im Plus – FMC vorne
» Rechtsextremismus-Verdacht gegen Berliner Anti-Terror-Ermittler