• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Zalando fordert einfachere Einwanderung für Fachkräfte

Zalando, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Zalando, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Chefs des Online-Modehändlers Zalando machen sich für eine leichtere Einwanderung für Fachkräfte stark. Der „Bild am Sonntag“ sagte Co-Vorstandschef Rubin Ritter: „Wir müssen Menschen nach Deutschland holen können, die etwa in Amerika die Erfahrung gemacht haben, wie man große Technologie-Firmen aufbaut. Sonst haben wir einen Wettbewerbsnachteil“.

Die Politik solle die Chancen durch Digitalunternehmen besser sehen. „Digitalunternehmen vernichten keine Jobs, sondern schaffen Jobs.“ Ritter ist überzeugt, in zehn Jahren kaufen die Deutschen jedes zweite Kleidungsstück im Internet. „Vielleicht sogar schneller“, so Ritter zu „Bild am Sonntag“. Ritter leitet Zalando mit Robert Gentz und David Schneider als gleichberechtigtes Trio. Auch privat verstehen sie sich gut. Schneider: „Wir sind privat sogar Taufpaten für das Kind des anderen und fahren zusammen in Urlaub.“ Sie kennen kein anderes Unternehmen, in dem das Modell mit drei gleichberechtigten Chefs an der Spitze funktioniere. Zalando feiert in diesem September seinen zehnten Geburtstag.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Polizeigewerkschaft will Gedenktag für verstorbene Polizisten
» Aktenfehler verhinderte Abschiebung von Chemnitzer Messerstecher