• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Zigarettenabsatz im Jahr 2018 gesunken

Zigarette, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Zigarette, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Im Jahr 2018 sind in Deutschland 1,9 Prozent weniger Zigaretten versteuert worden als im Vorjahr. Dagegen stiegen die versteuerten Mengen aller anderen Tabakwaren, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Im Vergleich zum Vorjahr nahm die Menge des versteuerten Feinschnitts um 0,2 Prozent zu, der Absatz von Zigarren und Zigarillos um 6,5 Prozent.

Der Absatz von Pfeifentabak erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 2,7 Prozent. Zum Pfeifentabak gehören auch Wasserpfeifentabak und neuartige Pfeifentabakprodukte. Insgesamt wurden im Jahr 2018 Tabakwaren im Wert von 26,4 Milliarden Euro versteuert. Das waren rund 0,5 Milliarden Euro oder 1,7 Prozent mehr als im Jahr 2017. Die versteuerten Verkaufswerte stiegen bei allen Tabakwaren. Dies sei zum einen durch erhöhte Absatzmengen bei Zigarren und Zigarillos, Feinschnitt sowie Pfeifentabak zu erklären, so die Statistiker. Zum anderen gab es demnach bei allen Tabakwaren Preiserhöhungen oder es wurden im Vergleich zum Vorjahr teurere Produkte abgesetzt. Der Steuerwert, also der Absatz der Steuerzeichen, blieb hingegen unter dem Vorjahreswert (-0,5 Prozent).

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Bericht: Polizisten nehmen bei Clan-Razzia in NRW Kollegen fest
» Flughafenverband: Etwa 220.000 Passagiere von Streiks betroffen