• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
Stars

An Lugenkrebs erkrankter Paul Newman will zu Hause sterben

US-Schauspieler-Legende Paul Newman möchte zu Hause sterben. Diesen Wunsch hat der 83-Jährige kürzlich seiner Familie mitgeteilt. Angeblich habe er nur noch „ein paar Wochen zu leben“.

Der Hollywood-Star leidet an Lungenkrebs und war zuletzt in einem Krankenhaus in New York. Jetzt hat Newman seine Chemotherapie beendet. Gegenüber seiner Frau Joanne Woodward und den drei Töchter äußerte er den Wunsch, seine letzten Tage zu Hause verbringen zu wollen. „Paul wollte nicht im Krankenhaus sterben. Joanne und die Kinder machen sich eine Menge Sorgen um ihn“, verriet ein enger Freund der Familie der Internetseite ‚MailOnline‘.

Unterdessen hat der Schauspieler in Anbetracht seines nahenden Todes seine Geschäftsangelegenheiten in Ordnung gebracht. Newman ist unter anderem an einem Motorsport-Team beteiligt. „Einen Ferrari mit der Startnummer 82 gab er einem guten Kumpel. Das plötzliche Vorgehen hat seine Kinder ein wenig verärgert. Es ist eben nicht leicht für sie, mit der Situation umzugehen. Die Ärzte haben ihnen gesagt, ihr Vater habe nur noch wenige Wochen zu leben“, erzählte der Insider.

Newman hat neben den drei Töchtern mit Joanne zwei weitere Töchter mit seiner Ex-Frau Jackie Witte. Der Hobby-Rennfahrer ist unbestritten einer der größten Schauspieler in ganz Hollywood. Zu seinen größten Erfolgen zählt ‚Butch Cassidy und Sundance Kid‘, ‚Der Clou‘, ‚Haie der Großstadt‘ sowie ‚Der Unbeugsame‘.

In seiner Karriere nominierte ihn die Academy für insgesamt zehn Oscars. Die begehrte Trophäe gewann er allerdings nur einmal: Im Jahr 1986 zeichnete ihn die Jury als besten Hauptdarsteller in ‚Die Farbe des Geldes‘ aus.

Dein Kommentar:
« Alicia Keys rülpst auf der Bühne
» Bernie Mac ist tot