• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Stars

ASHLEY JUDD: wegen DEPRESSIONEN in BEHANDLUNG

Ashley Judd hat sich wegen starker Depressionen behandeln lassen. Im Februar begab sich die Schauspielerin 47 Tage lang in Psychotherapie, so das Magazin „Glamour“. Als Grund nannte sie ihre Abhängigkeit in Beziehungen und die Verleugnung ihrer Gefühle. Judd dazu: „Ich brauchte Hilfe. Mir ging es sehr schlecht.“ Sie selbst hätte nie daran gedacht, sich deswegen behandeln zu lassen, so die Schauspielerin. Ihre Schwester Wynonna, die sich wegen einer Essstörung behandeln ließ, und deren Therapeuten hätten ihr aber die Augen geöffnet.

Zumindest privat scheint Ashley Judd keine Probleme zu haben. Seit dem 12. Dezember 2001 ist sie mit Dario Franchitti verheiratet.

Dein Kommentar:
« Keira Knightley: Sie ist nicht magersüchtig
» UMA THURMAN litt früher an DEPRESSIONEN