• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
Stars

BRITNEY SPEARS: Leidet sie an Wochenbettdepression

Britney Spears soll in der Entzugsklinik angeblich gar nicht gegen Alkohol- oder Drogenabhängigkeit behandelt werden. Angeblich handelt es sich dabei nur um ein Symptom ihrer eigentlichen Krankheit. Wie der Online-Dienst „tmz.com“ berichtet, leidet Britney an Wochenbettdepressionen. Deshalb hatte die Sängerin in den letzten Monaten das Gefühl, die Kontrolle über ihr gesamtes Leben verloren zu haben. Diese Depressionen bekämpfte sie dann mit Alkohol und Drogen. Im Moment wird in der Therapie versucht, diese Depressionen in den Griff zu bekommen. Britney soll außerdem Brooke Shields Buch „Down Came The Rain“ lesen, im dem die Schauspielerin von ihrem Kampf gegen Wochenbettdepressionen berichtet.

Britney befindet sich im Moment in einer Entzugsklinik. Sie war zuvor bereits zwei Mal in der Einrichtung. Allerdings hielt sie es beide Male nicht länger als 24 Stunden aus. Inzwischen ist sie aber schon seit einigen Tagen dort und hat extra einen ganzen Flügel für sich räumen lassen.

Dein Kommentar:
« Drew Barrymore sorgt sich um Lindsay Lohan
» Beyoncé Knowles könnte sich mit Hepatitis angesteckt haben