• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Stars

ELTON JOHN: GEORGE W. BUSH ist ein „Idiot“

Elton John hat seinem Ärger ordentlich Luft gemacht. Diesmal traf es George W. Bush und Thabo Mbeki, den Präsidenten von Südafrika. Elton John erklärte, sowohl der amerikanische, als auch der südafrikanische Präsident würden nicht genügend in Sachen Aids-Prävention unternehmen.

Laut der Zeitung „The Sun“ sagte der 60-Jährige wörtlich: „Sie haben einen großen Fehler gemacht, als sie Millionen in Abstinenzprogramme gesteckt haben. Das funktioniert doch nicht. Man sollte gar nicht auf diese Idioten hören.“ Weiter meinte John, Mbeki sollte sich „schämen“. Der Grund: Er decke seinen Gesundheitsminister – und dieser erklärte, für HIV-Infizierte sei Rote-Beetesaft, Zitrone und Olivenöl besser als Medikamente. Dazu sagte Elton John: „Es gibt viele völlig bescheuerte Leute in der Welt.“

Elton John setzt sich seit langem für die Aidsprävention ein. Erst vor wenigen Tagen ging in New York seine alljährliche Aids-Gala über die Bühne. Insgesamt konnte John über zwei Millionen Dollar an Spenden sammeln.

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« „U2“-Star BONO erhält für Afrikahilfe Medaille
» LIZ TAYLOR: Ehrung für ihren Kampf gegen Aids