• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Stars

EMMA THOMPSON litt an postnatalen Depressionen

Emma Thompson hat erstmals über eine sehr dunkle Phase ihres Lebens gesprochen: Nach der Geburt ihrer mittlerweile sechsjährigen Tochter Gaia litt die Schauspielerin an schweren, postnatalen Depressionen. Wie das Magazin „Easy Living“ berichtet, hegte sie sogar Selbstmordgedanken. Thompson wörtlich: „Du willst einfach nicht mehr. Du wünscht dir, einen Schalter umzulegen, und es hört auf. Nachdem Gaia geboren war, wollte ich um jeden Preis ein zweites Baby. Ich durchlief vier In-Vitro-Befruchtungen. Es war der Horror, und ich gab mir selbst die Schuld.“ Niemand habe sie vom Gegenteil überzeugen können, was die Depressionen nur verstärkt habe, so die Schauspielerin. Erst seitdem sie vor vier Jahren eine 19-jährige Waise aus Ruanda adoptiert habe, fühle sie sich entspannter und glücklicher.

Emma Thompson ist mit ihrem Schauspiel-Kollegen Greg Wise verheiratet. Zusammen haben die beiden eine gemeinsame Tochter, die sechsjährige Gaia.

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« GEORGE CLOONEY vermisst sein Hausschwein MAX
» Farrah Fawcett beendet Krebsbehandlung