• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Stars

Isaac Hayes ist tot

Der US-amerikanische Sänger Isaac Hayes ist am gestrigen Sonntag im Alter von 65 Jahren gestorben.

Seine Ehefrau hatte ihn in seinem Zuhause in einem kritischem Zustand vorgefunden und in ein Krankenhaus bringen lassen.

Eine Stunde später konnten die Ärzte nur noch den Tod des Songwriters feststellen. Während die genaue Todesursache noch unbekannt ist, gehen die Mediziner von einem Herzinfarkt mit gleichzeitigem Schlaganfall aus. Schon vor zwei Jahren hatte Hayes einen kleineren Schlaganfall erlitten.

Bewusstlos neben dem Laufband

Ehefrau Adjowa und der zweijährige Sohn waren am gestrigen Sonntagmittag nach Hause gekommen und fanden Hayes bewusstlos neben seinem Laufband liegen. „Die Familie geht davon aus, dass eine Krankheit zum Tod geführt hat. Hayes war wegen einer ganzen Reihe von Leiden in medizinischer Behandlung“, erklärte ein Polizeisprecher.

Großer Name im Musikgeschäft

Hayes ist seit mehreren Jahrzehnten ein großer Name im Musikgeschäft. Er begann seine Laufbahn in den 1960ern als Songwriter für die Plattenfirma Stax in seinem Geburtsort Memphis. Dort schrieb er Lieder für Künstler wie Otis Reading oder Sam and Dave. Hayes war an Hits wie ‚Soul Man‘ und ‚Hold On I’m Coming‘ beteiligt. Sein erstes Soloalbum veröffentlichte der auch als ‚Black Moses‘ bekannte Hayes im Jahr 1967 und legte damit den Grundstein für den Diskosound der 1970er Jahre. 1971 gewann der Sänger für ‚Theme From Shaft‘ aus dem gleichnamigen Film sogar einen Grammy und einen Oscar. Auch für seine außergewöhnliche Stimme und sein Aussehen war Hayes weltweit bekannt. Typisch war sein Glatzkopf und die vielen Goldkettchen.

Auch als Schauspieler erfolgreich

Erfolgreich war Hayes aber nicht nur im Musikbusiness, sondern auch als Schauspieler. So trat er unter anderem in den Fernsehserien ‚Der Prinz von Bel-Air‘, ‚Miami Vice‘ und ‚Das A-Team‘ auf. Auch in Filmen wie ‚Die Klapperschlange‘ oder ‚2 Millionen Dollar Trinkgeld‘ trat das Multitalent auf. Seine tiefe, mächtige Stimme ermöglichte es ihm in den 1990ern dann auch noch eine junge Generation zu erreichen. In der Comic-Serie ‚South Park‘ lieh Hayes der Figur Jerome ‚Chef‘ McElroy seine Stimme.

Vier Ehen

Trotz aller beruflichen Engagements kam Hayes‘ Privatleben aber nicht zu kurz. Insgesamt vier Mal war der Sänger verheiratet und hat nicht weniger als zwölf Kinder. Sein Tod hat viele seiner Kollegen nicht unberührt gelassen. Die Stars würdigte seine Arbeit und Verdienste und sprachen der Familie ihr Beileid aus.

Das sagt Priscilla Presley

Elvis Presleys ehemalige Frau Priscilla erklärte: „Wir haben nicht nur ein großes Talent verloren, sondern auch ein großartiges Vorbild und einen guten Freund. Für mich wird es nur einen Isaac Hayes geben, wie er seine Lieder schreibt, auf der Bühne steht und mit seiner Stimme unsere Seelen berührt. Man muss ihn bewundern dafür, wie er sein Leben gemeistert hat, hinter seinen Überzeugungen stand, außerdem auch für seine Integrität und seine Hilfsbereitschaft anderen gegenüber.“

Dein Kommentar:
« Britney Spears dreht Werbeclip mit Russell Brand
» Madonna will die kleine Mercy aus Malawi adoptieren