• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Stars
Jake Gyllenhaal: Sein Notfallplan nach der Karriere als Schauspieler

Jake Gyllenhaal hat Angst, irgendwann nicht mehr erfolgreich zu sein und hat deshalb einen Plan B vorbereitet.

Jake Gyllenhaal hat einen Notfallplan. Der Schauspieler (‚Love and Other Drugs – Nebenwirkung inklusive‘) macht sich Sorgen, dass seine Schauspielkarriere nicht für immer von Erfolg gekrönt sein könnte und hat deshalb schon einen Plan B für diesen Fall vorbereitet.

„Man fragt sich immer, wie lange das andauern wird“, erklärt er im Interview mit ‚Glamour‘. „Es ist Teil davon, Schauspieler zu sein. Es gibt immer jemanden, der talentierter oder jünger als man selbst ist. Aber ich schreibe auch gerne. In den nächsten Jahren, denke ich, wird das zunehmen. Ich werde mich nicht einfach um den nächsten Job streiten. Vielleicht erschaffe ich einfach was für mich selbst.“

Vielleicht wir der 29-Jährige sich eine Komödie schreiben, denn der Grund, warum er die Rolle eines Viagra-Verkäufers, der sich in eine Frau mit Parkinson verliebt, in ‚Love and Other Drugs – Nebenwirkung inklusive‘ angenommen hat, war, dass er den Mangel an Filmen, die Lachen und Emotionen vereinen, satt hatte.

„Ich habe Komödien, die einen zum Lachen bringen, aber deren emotionale Seite man ihnen nicht abnimmt, satt. Der Film hat ein Gespür für Komödie aber auch ein Gespür für etwas Tieferes, für die Schwierigkeiten, die man im Leben hat.“

Dein Kommentar:
« Indien: 28 Tote bei Busunglück
» Bayern: Zwei Tote bei schwerem Busunglück in Unterfranken