• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Stars
Justin Bieber: Nominierung bei BET Awards

Justin Bieber

Justin Bieber (Foto: Jack Fordyce | Shutterstock)

Seine Haut ist zwar weiß, seine Musik aber schwarz: Justin Bieber ist ein heißer Anwärter für einen Black Entertainment Television (BET) Award.

Der 16-jährige Sänger ist dank seines raketenhaften Aufstiegs zum internationalen Superstar, bei dem ihm sein Mentor Usher half, in der Kategorie ‚Best New Artist‘ aufgestellt worden. Stephen Hill, der BET-Präsident, erklärt zu der Nominierung: „Bieber hat die Grenzen der Hautfarben, genauso wie es Hip-Hop einige Jahre lang geschafft hat, überschritten. Er hat Rhythmus in seiner Musik. Er macht Musik, die dem Publikum gefällt.“

Die Awards würdigen eigentlich nur dunkelhäutige Entertainer, Sänger, Schauspieler und Athleten. Bieber muss sich in seiner Kategorie den aufstrebenden Talenten Nicki Minaj, B.o.B, Young Money und Melanie Fiona stellen.

Rapper Jay-Z hat die meisten Nominierungen eingesackt und wird in drei seiner fünf Kategorien gegen seine eigene Ehefrau Beyoncé beim ‚Video des Jahres‘, ‚Beste Kollaboration‘ und ‚Viewers Choice‘, dem Publikumspreis, antreten. Queen Latifah wird die Zeremonie moderieren, die am 27. Juni im Shrine Auditorium in Los Angeles abgehalten wird.

Black Entertainment Television (BET) Awards 2010 – Die Liste der Nominierungen:

Beste R&B-Künstlerin:

Beyoncé
Mary J. Blige
Melanie Fiona
Alicia Keys
Rihanna

Bester R&B-Künstler:

Chris Brown
Raheem DeVaughn
Maxwell
Trey Songz
Usher

Bester Gospel:

The Anointed Pace Sisters
Kirk Franklin Presents Artists United For Haiti
Tamela Mann
Marvin Sapp
Vickie Winans

Beste Hip-Hop-Künstlerin:

Ester Dean
Lil Kim
Nicki Minaj
Rasheeda
Trina

Bester Hip-Hop-Künstler:

B.o.B.
Drake
Fabolous
Jay-Z
Ludacris

Beste Gruppe:

Black Eyed Peas
Clipse
Diddy-Dirty Money
New Boyz
Young Money

Best New Artist:

Justin Bieber
Melanie Fiona
Nicki Minaj
Wale
Young Money

Beste Kollaboration:

Beyoncé/ Lady Gaga – ‚Video Phone‘
B.o.B. / Bruno Mars – ‚Nothin‘ On You‘
Drake & Trey Songz – ‚Successful‘
Drake / Lil Wayne, Kanye West & Eminem – ‚Forever‘
Jay-Z & Alicia Keys – ‚Empire State of Mind‘
Trey Songz / Fabolous – ‚Say Aah‘

Video des Jahres:

Beyoncé / Lady Gaga – ‚Video Phone‘
B.o.B. / Bruno Mars – ‚Nothin‘ On You‘
Melanie Fiona – ‚It Kills Me‘
Jay-Z & Alicia Keys – ‚Empire State of Mind‘
Jay-Z, Rihanna & Kanye West – ‚Run This Town‘

Video-Regisseur des Jahres:

Benny Boom
Gil Green
Anthony Mandler
Chris Robinson
Hype Williams

Beste Schauspielerin:

Taraji P. Henson
Regina King
Mo’Nique
Zoe Saldana
Gabourey Sidibe

Bester Schauspieler:

Quinton Aaron
Don Cheadle
Idris Elba
Jamie Foxx
Denzel Washington

Young Stars Award:

Selena Gomez
Lil JJ
Keke Palmer
Willow Smith
Tyler James Williams

Bester Film:

‚Avatar – Aufbruch nach Pandora‘
‚Gesetz der Rache‘
‚Michael Jackson’s This Is It‘
‚Precious – Das Leben ist kostbar‘
‚Blind Side – Die große Chance‘

Subway Sportswoman of the Year:

Tamika Catchings
Vanessa James
Candace Parker
Serena Williams
Venus Williams

Subway Sportsman of the Year:

Carmelo Anthony
Usain Bolt
Kobe Bryant
LeBron James
Tiger Woods

Viewers Choice Nominees:

Beyonce Knowles – ‚Sweet Dreams‘
Jay-Z & Alicia Keys – ‚Empire State of Mind‘
Monica – ‚Everything To Me‘
Rihanna f/ Young Jeezy – ‚Hard‘
Trey Songz f/ Fabolous – ‚Say Aah‘
Young Money (Lil Wayne, Gudda Gudda, Nicki Minaj, Jae Millz, Drake, Tyga) f/ Lloyd – ‚Bedrock‘

Centric Award:

Melanie Fiona
Maxwell
Chrisette Michele
Monica
Sade

Best International Act:

Kojo Antwi (Ghana)
Chipmunk (UK)
Dizzee Rascal (UK)
Estelle (UK)
Hip Hop Pantsula (HHP) (South Africa)
K’NAAN (Somalia)
M.I. (Nigeria)
P-Square (Nigeria)
Corinne Bailey Rae (UK)
Sade (UK)

Dein Kommentar:
« Kylie Minogue singt eine Tonlage tiefer
» Clint Eastwood: Lieber hinter der Kamera