• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Stars

Miley Cyrus vermisst Hannah Montana

Miley Cyrus

Miley Cyrus (Foto: Miley Cyrus | Shutterstock)

Miley Cyrus gibt zu, dass sie es vermisst, für ‚Hannah Montana‘ vor der Kamera zu stehen.

Miley Cyrus hat Sehnsucht nach ‚Hannah Montana‘. Die Sängerin und Schauspielerin, die durch die Hauptrolle in der Disney-Serie im Alter von zwölf Jahren über Nacht weltberühmt wurde, freut sich schon darauf, morgen, 5. März, die US-Comedy-Show ‚Saturday Night Live‘ zu moderieren. Sie gibt aber auch zu, dass sie die Tatsache, nicht mehr als Schülerin und geheimer Popstar für die Hit-Serie vor der Kamera zu stehen, traurig findet.

Als sie von Talkshow-Moderator Jimmy Fallon gefragt wurde, ob sie ‚Hannah Montana‘ vermisse, antwortete sie nur kurz und knapp: „Ja, ich vermisse all das.“ Dann wechselte sie jedoch schnell das Thema und erklärte zu ihrer ‚SNL‘-Moderation: „Ich liebe es, sowas zu machen und Sketche zu schreiben. Ich glaube, ich werde sie anflehen, mich noch für eine Weile weitermachen zu lassen.“

In der Talkshow trug Cyrus derweil einen falschen Schnurrbart, da sie eigener Aussage zufolge von Gesichtsbehaarung besessen ist. „Ich habe immer einen diamantenen Schnurrbart dabei“, verrät sie. „Ich sammle alles mit Schnurrbärten – Stecknadeln, Tassen und Leute.“

Während die 18-Jährige ‚Hannah Montana‘ vermisst, äußerte sich ihr Vater Billy Ray Cyrus vor kurzem kritisch über die Serie und behauptete, dass sie seine Familie zerstört hätte. „Die verdammte Serie hat meine Familie zerstört. Ich hasse es, das zu sagen, aber ich würde das sofort rückgängig machen“, gab der Promi-Vater zu.

Dein Kommentar:
« Studie: Ibuprofen verringert Parkinson-Risiko
» Miley Cyrus hat immer einen Schnurrbart dabei